Nischenseite erstellen

Endlich passiert etwas auf dem Nischen-Markt in Deutschland.

Nichts wird derzeit so stark publiziert und diskutiert wie das Thema Nische und Nischenseiten erstellen.

Doch was ist eine Nischenseite und wie wird sie am besten erstellt?

Welche Tricks und Tipps gilt es zu beachten?


In dir brennt es wie Feuer!

Schon oft hast Du vom erfolgreichen Geldverdienen mit Nischenseiten im Internet gelesen oder gehört.

Du willst sofort starten und genauso schnell erfolgreich werden wie die Anderen.

Aber STOP!

Lerne wie es geht und starte dann RICHTIG!

 

Erfahre HIER alles rund ums Thema Nischenseite

Es erwarten Dich nicht nur interessante Beiträge zum Thema, auch ein paar nützliche Geschenke stehen hier für Dich bereit!

 

Was ist eine Nischenseite?

Erfahre mehr darüber was genau eine Nischenseite ist.

Welche Themenbereiche sind sinnvoll?

Ist deine Nische eine Nische?

Ist deine Nische lukrativ?

 

Welche Nischen funktionieren nicht?

Lerne welche Nischen sich nur schwer oder garnicht lohnen!

 

Nischenseite richtig vorbereiten

Wie findest Du die passende Nische?

Prüfen der Nische.

Daten und Fakten zusammentragen.

Erstellen der Nischenseite.

 

Und noch vieles mehr

Sei gespannt, was Dich alles erwartet!

 

Was ist eigentlich eine Nischenseite?

Die Definition

Laut Wikipedia: Als Marktnische (auch Nischenmarkt) wird ein Ausschnitt aus dem Gesamtmarkt (Teilmarkt,Marktsegment) bezeichnet, dessen Bedürfnisprofil von aktuellen Wettbewerbern noch nicht oder unzureichend erfüllt wird.

Eine Marktnische kann durch eine abrupte Nachfrageänderung oder Veränderung der Angebotsstruktur entstehen. Eine Marktnische kann sich zu einem Nischenmarkt weiterentwickeln oder unentwickelt bleiben.

Eine Nische entsteht immer dann, wenn für eine bestimmte Sache oder ein bestimmtes Thema ein Interesse besteht.

Vorzugsweise sollte für dieses Themengebiet noch keine oder eine geringe Web-Präsenz vorhanden sein.

Es gilt je mehr Mitbewerber es im Marktsegment gibt, desto schwieriger wird es sich durchzusetzen. Eine gute Chance auf eine Top-Position hat nur der, der ein enormes Maß an Mehrwert bieten kann.

 

 

Mein Tipp:

Suche und finde eine Nische, die noch wenig mit Content beliefert wird
Hier zeige ich Dir ein paar Beispiele, wie eine Nische aussehen kann.
Ich möchte Dir in deiner Kreativität nicht im Wege stehen und benutze nur Oberbegriffe, die Du selbst durch spezifische Begriffe ersetzen musst.
Dinge schnell und einfach selbst bauen,
autark Leben,
Garten – neu gestalten,
Tiere stubenrein
Tiere erziehen und dressieren,
Juckreiz lindern....
… es gibt UNENDLICH viele Nischen, mach Dir einfach ein paar Gedanken und bring sie zu Papier oder speichere sie Dir andersweitig ab.

Der wichtigste Schritt ist: MACH DIR GEDANKEN!

Nischenseiten und Themengebiete

Um eine Nische zu finden musst Du verstehen, wie eine Nische funktioniert.

Es gibt immer ein Hauptthema, sagen wir hier einmal „Auto“!

Ein sehr beliebtes Thema, womit sich sicherlich jede Menge Geld verdienen lässt.

Jedoch wirst Du es sehr schwer haben, Dich unter diesem Thema zu positionieren.

Ganz oben stehen hier ganz andere Webseitenbetreiber, die so hochwertigen Content abliefern, daß das nicht mehr zu toppen ist.

Zu jedem Hauptthema gibt es Unterkategorien, hier wieder im Thema „Auto“, also nehmen wir jetzt „Auto pflegen“.

Jetzt sind wir schon etwas spezifischer geworden, die Konkurrenz ist zwar immer noch sehr groß, aber nicht mehr so gigantisch wie zuvor.

Das Problem für Anfänger sich hier sichtbar zu machen besteht aber weiterhin, deshalb gehen wir noch einen Schritt weiter und überlegen uns eine Unterkategorie 2. Grades.

Wir bleiben wieder beim Thema „Auto“ und entscheiden uns für „Auto schonend pflegen“.

Was passiert jetzt?

Die Konkurrenz wird wieder um einiges geringer, der Interessenkreis wird auch geringer, aber Deine Chance im Ranking, also in der Sichtbarkeit steigt enorm an.

Abschließend kann man sagen:

Je allgemeiner dein Begriff, desto schwieriger ist es an die Spitze zu kommen und zu bleiben und somit Erfolg in der Nische zu haben.

Je spezifischer man wird, desto geringer wird der Interessenkreis.

Wichtig ist es also ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Vorgehensweise:

Finde ein Hauptthema

(Checke die Konkurrenz)

Finde eine Unterkategorie

(Checke die Konkurrenz)

Finde eine Unterkategorie 2.Grades

(Checke die Konkurrenz)

Bei zu starker Konkurrenz empfielt es sich das Themengebiet zu wechseln!

Ist deine Nische eine Nische?

Laut Definition einer Nische ist es erst dann eine Nische wenn die Bedürfnisse noch nicht oder unzureichend gedeckt sind...

Also streng genommen bedeutet das, wenn Du zu deinem Thema im Internet schon etwas findest, besetzt Du keine Nische mehr.

Es ist schwierig ein Themengebiet zu erstellen, das noch nicht von Anderen aufgegriffen wurde.

Das ist aber nicht schlimm und hindert nicht daran mit seiner Nischenseite Geld zu verdienen.

Du solltest lediglich darauf achten, das dein Nischengebiet nicht von allzu starker Konkurrenz besetzt ist.

Mein Tipp:

Eine ausgiebige Recherche

bringt Erfolg,

ein ungeplanter aber schneller Start

hingegen ist

zum Scheitern vorprogrammiert!

Wann lohnt sich eine Nische?

Dein oberstes Ziel sollte es stets sein, eine besonders lukrative Nischenseite zu betreiben.

Doch wann kann eine Nischenseite lukrativ sein?

Wichtig für maximalen Erfolg ist es eine möglichst große Interessengruppe zu erreichen und so konkurrenzlos wie möglich zu sein.

Wie kannst Du das erreichen?

Am erfolgversprechendsten ist es, wenn Du ein Thema aufgreifst, was gerade erst entstanden ist.

Das bedeutet, höre Dich um, schaue gut hin und entdecke Themen, die von den Menschen in der Welt besonders stark disskutiert werden.

Was wünschen sich die Leute da draussen?

"Merkst Du eigentlich, daß eine Nische

JEDEN MOMENT IN DEINEM LEBEN

entstehen kann?"

Sei wachsam, speichere Dir deine Gedanken in Form einer Notiz oder Sprachmemo auf deinem Smartphone und recherchiere die Marktabdeckung!

Mein Buchtipp:

Klicke auf das Bild

und hole Dir völlig kostenlos

diesen empfehlenswerten

Ratgeber!

RANDNOTIZ

Bitte beachte, daß es Nischen gibt, die nur sehr schwer bis garnicht funktionieren. 

Im Folgenden Kapitel erfährst Du welche und warum!

Vermeide diese Nischen

Selbsterklärende Produkte

Eine Nischenseite ist dazu da, die Bedürfnisse der Interessenten und Konsumenten zu befriedigen.

Wählst Du also ein Produkt das nicht beschrieben werden muss, kannst Du folglich keinen Content dazu erstellen.

Du kannst den Leuten nichts über das Produkt erzählen und somit keinen Mehrwert schaffen.

Was willst Du über einen Blumentopf oder eine Klobürste schon schreiben?

Große und sehr teure Produkte

Die Erfahrungen haben gezeigt, das sich große und sehr teure Produkte sehr schwer über eine Nischenseite verkaufen lassen.

Wie kaufst Du eine Couch, ein Bett oder eine teure Uhr?

Solche Produkte werden am liebsten in der Hand gehalten, angefasst, probegetragen und gefühlt.

Es gibt zwar Möglichkeiten, aber für Nischenstarter eher nicht erfolgversprechend.

Produkte aus dem Supermarkt

Dinge, die Mensch beim täglichem Einkaufsbummel im Supermarkt mitbringen kann, lassen sich meist sehr schwer im Internet verkaufen.

Wahrscheinlich liegt es wohl daran, das wir alltägliches lieber schnell im Markt an der Ecke einkaufen als im Internet.

Lohnen könnte es sich schon eher, wenn Du ein Produkt anbieten kannst, daß bessere Eigenschaften oder einen unschlagbaren Preis vorweisen kann.

Produkte aus der Medizin

Für den Vertrieb medizinischer Produkte zur Heilung von Krankheiten brauchst Du eine Lizenz.

Bist Du ein SPEZIALIST in diesem Gebiet mit entsprechender Genehmigung, mag das Sinn machen aber sonst ist es moralisch gesehen eher verwerflich.

Vorbereitung für eine Nischenseite

An erster Stelle steht immer das Auffinden einer Nische.

Wie das geht habe ich ja bereits grob angerissen.

Je besser deine Recherche, desto größer dein Erfolg später!

Wie finde ich eine Nische?

Nimm Dir ab heute ein paar Tage frei...

Nein, nicht von der Arbeit – du musst keinen Urlaub nehmen...

Ich meine, konzentriere Dich mal eine Woche darauf Themen für eine Nische zu finden.

Nimm´ deinen Notizzettel, dein Smartphone für Sprachnotiz und spitz´ die Lauscher,

was für Themen wären interessant für die Welt da draussen?

Natürlich kannst Du auch im Netz fündig werden.

Für einige meiner Nischenseiten habe ich nach Verkaufszahlen im Internet geschaut.

z.B. Bestseller Amazon oder watchcount.com

Schau´ Dir die meistgekauften Produkte aus und versuche darüber ein Themengebiet ausfindig zu machen.

Wichtig: Achte auf möglichst hohe Nachfrage und wenig Konkurrenz!

Abkürzung zum perfekten Start

Die Einkommensrakete

Klicke auf das Bild um die Abkürzung zu nehmen
 

Prüfen der Nische

Teste völlig gratis

das Keywordtool

RANKSNOOP

Bild anklicken und los gehts!

Interesse prüfen

Jetzt hast Du also ein oder besser mehrere Themen für eine Nische gefunden.

Du solltest nun prüfen, welches Thema für Dich am lukrativsten ist.

Nutze ein Keyword-Tool um das Suchvolumen deines Nischengebietes zu erfahren.

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung zu diesem Thema werde ich schon bald zur Verfügung stellen.

Jede Menge Keyword-Tools findest Du im Netz.

Konkurrenz prüfen

Prima, Du hast jetzt eine Nische mit entsprechendem Suchvolumen.

Doch wie siehts mit der Konkurrenz aus?

Wer behandelt das gleiche Thema wie Du? Und vor allen Dingen wie macht er das?

Wo bei Google sind sie gelistet, was bieten sie?

Bedenke, sei immer etwas besser als die Konkurrenz!

Nimm´ Dir die Konkurrenz-Seiten als Beispiel.

Wähle die besten drei Seiten aus,

schau´ wie sie ihre Seite und Beiträge zum Thema gestalten.

Speichere Dir den Link zu den Seiten und gehe weiter zum nächsten Schritt!

Tipp: Schau Dir soviele Seiten wie möglich zum Thema an.

Daten und Fakten sammeln

Um eine erfolgreiche Nischenseite betreiben zu können musst Du den Interessenten etwas bieten.

Du musst Ihm mehr bieten als deine Mitstreiter, deshalb sammle soviele Daten und Fakten wie nur möglich.

Hol´ Dir die Links deiner Konkurrenz hervor, bediene Dich ihrer Informationen.

ACHTUNG! Du sollst nicht kopieren!

Schau Dir Rezessionen zu den bestimmten Produkten an.

Was schreiben die Käufer dazu? Gehe auf viel beschriebene Eigenschaften näher ein und nutze das für den Aufbau deiner Nischenseite.

Oft helfen Dir Videos über die Produkte oder über das von Dir gewählte Thema.

Wenn Du selbst kein Experte in diesem Gebiet bist – versuche einer zu werden.

Nimm´ wieder deinen Notizzettel oder Sprachmemo und halte deine Ideen und Recherche-Ergebnisse fest!

Nischenseite erstellen

Du hast also nun deine Nische gefunden, du hast die Konkurrenz gecheckt und ausspioniert?

Du hast so ziemlich alles über das oder die Produkte in Erfahrung gebracht und hast mittlerweile nicht nur ein Notizzettel sondern ein halbes Notizbuch?

Herzlichen Glückwunsch – Du bist weiter als 80% der Leute, die gern als Affiliate starten wollten.

Kommen wir nun zu einem weiteren sehr wichtigem Thema:

 

Wie erstelle ich eine Nischenseite?

Ich werde Dir später noch einen geheimen Tipp geben, wie Du mit jeder Nische und ohne eigene Webseite in die Welt der Affiliates starten kannst!

Du hast also nun eine Sache oder ein Produkt über das Du gern eine Nischenseite erstellen möchtest.

Der nächste Schritt wäre eine passende Domain zu finden, die Du hoffentlich gut mit den Keywordtools recherchiert hast.

(z.B. www.gartenhaus-günstig-selber-bauen.de)

Meine Erfahrungen haben gezeigt, das die besten Ergebnisse für Starter mit WordPress zu erzielen sind.

Ganz kurz zu WordPress...

Sicherlich bedarf es etwas Übung mit WordPress eine Nischenseite zu erstellen.

Aber musst Du denn wirklich „morgen“ schon fertig sein?

Es gibt allerhand „how-to-do-Videos“ im Netz.

Warum WordPress? Ganz einfach es hat unzählige Themes (Layouts deiner Seite) und ist kostenlos!

Optimizepress und Thrive Themes sind zwar benutzerfreundlicher und sparen Dir auch einiges an Zeit, ABER – einarbeiten musst Du dich trotzdem und ich finde die Gebühren (jährlich zu entrichten) doch für einen Starter schlichtweg zu hoch!

"Kinderleicht und kostenlos

zur eigenen Website mit WordPress"

So – sind wir wieder im Thema...

Um deine Seite aufzubauen hat sich fast immer WordPress bewährt.

"Wenn deine Nische nicht funktioniert – hast Du nicht umsonst investiert..."

Prüfe nun, ob deine Domain zur Verfügung steht!

Ich persönlich habe alle meine festen Domains über Strato angelegt.

Strato ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis meiner Meinung nach das allerbeste.

Es gibt unzählige verschiedene Pakete, die jederzeit erweiterbar sind.

Am besten schaust Du DIREKT mal nach, ob deine Wunschdomain noch verfügbar ist.

Klicke JETZT auf den Banner links, um sofort zu Strato zu gelangen!



STRATO-Hosting - Top-Leistung & Profi-Features für Ihre erfolgreiche Homepage inklusive!


Ist deine Domain noch frei, solltest Du zuschlagen bevor ein Anderer auf die Idee kommt.

Falls Du mit der Planung zum Aufbau deiner Webseite noch nicht so weit sein solltest, kannst Du dir auch einfach den Domainnamen für klitzekleines Geld sichern.

Das Upgrade zum Homepage-Baukasten kannst Du anschließend immernoch jederzeit nachholen.

Wunderbar - Deine Domain ist jetzt gesichert!

Webseiten-Planung

Hast Du dir die Webseiten deiner Mitstreiter mal angeschaut?

Nimm Dir die besten drei nochmal vor und begutachte das Layout und den Ablauf.

Was beschreiben sie zuerst, wie geht’s weiter und wann kommt der Verweis auf den Affiliate-Link?

Zettelchen und Stift geholt und skizziere Dir den Aufbau deiner Webseite.

Hast Du nur den Domainnamen gesichert, baue deine Seite erstmal auf dem Rechner profisorisch auf. Schreibe deine Texte, sammle benötigte Grafiken und Bilder und überlege Dir die Position deiner Affiliate-Links.

Mache anschließend das Upgrade auf Strato zum Homepage-Baukasten und installiere WordPress!

Hast Du direkt den Homepage-Baukasten gebucht und WordPress installiert, kannst Du sofort loslegen und ausprobieren.

Lege deine Bereiche für Text und Grafiken fest und gestalte deine Webseite. Halte dazu immer die Konkurrenz im Auge.

Wie machen die das? Wie kann ich das besser machen? Du willst doch mal die Nummer EINS werden, oder?

Jetzt heißt es testen, tüfteln und ausprobieren!

Lass´ Dich nicht entmutigen – Du hast DAS EINE ZIEL!

Denk´ dran, Du mußt nicht bis morgen fertig sein!

 

Kurzer Leitfaden

Konkurrenzseiten begutachten

Domainnamen sichern

Texte verfassen

Grafiken und Bilder sammeln

Affiliate-Links zuordnen

Webseiten-Upgrade

Aufbau der Webseite

Kleiner Tipp am Rande

Versuche in den ersten eins bis drei Zeilen, deinen Webseitenbesucher zu fesseln!

Warum sollte er jetzt unbedingt auf deiner Seite bleiben?

Nun zum versprochenem Geheimtipp....

Warum dieser Geheimtipp?

Nunja, als ich damals angefangen habe mich mit dem Thema Affiliate-Marketing und Nischenseiten zu beschäftigen ist es mir sehr schwer gefallen weniig umkämpfte Themengebiete zu finden.

Alles was mir durch den Kopf schwirrte, gab es schon tausendfach.

Also habe ich ewig gebraucht, etwas zu finden. Ich habe wochen-und monatelang gelernt, recherchiert, notiert und skizziert.

Darum auch dieser Leitfaden, der dich schneller ans Ziel bringen soll!

Weitere interessante Themen

Internet Marketing

Nischenseite einfach und günstig erstellen

Veröffentlicht am

Ein etwas anderer Weg zur Nischenseite… Ich verrate Dir in diesem Beitrag etwas, was Du so noch nie gelesen hast.Es wird von allen Seiten immer der Eine Weg zur Nischenseite, Landingpage oder Verkaufsseite erklärt.Grundsätzlich bechreibt sich der Weg grob gesehen so:Domain sichern,Hoster buchen,Webseitenprogramm installieren,Webseite aufbauen,Email-Marketing-System buchen,Autoresponder aufsetzen,Kunden gewinnen,VERKAUFEN!Ich kann Dir an dieser Stelle sagen, das […]

Internet Marketing

nischenseite erstellen

Veröffentlicht am

Wie Du schnell und einfach eine Nischenseite erstellst… In den letzten Monaten ist die Nachfrage nach dem „Wie erstelle ich eine Affiliate-Seite“ oder „Nischenseite“ extrem angestiegen. Nicht zuletzt durch Verkaufsgrößen wie Said Shiripour oder Dirk Kreuter oder noch einige mehr. Ich glaube jedoch das Said den Stein erst richtig ins Rollen gebracht hat! Ich erlebe […]

Kunden

Mehr Kunden und mehr Umsatz

Veröffentlicht am

Mindestens 10% mehr Kunden und mehr Umsatz Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit!Wow, dieser Satz sollte eigentlich jedem die Augen öffnen!Hier ist es auch egal, wer damit gemeint ist – es betrifft Sie genauso, wie alle Anderen um Sie herum! Ich richte den Blick auf alle Geschäftstreibenden und Selbständigen im Allgemeinen.„Wer nicht mit […]

Kunden

kaufwilliger Kunde – so wird aus einem Interessent ein Kunde

Veröffentlicht am

Wie mache ich aus einem Interessenten einen kaufwilligen Kunden? Haben Sie sich schonmal in einem der großen erfolgreichen Fachmärkte umgesehen? Ich meine nicht die Märkte, wo sich die Mitarbeiter vor dem Kunden verstecken, nein ich meine die Unternehmen, die riesige Umsätze erzielen. Was passiert, wenn ein Mensch diesen Laden betritt? (bis hierhin ist es ja […]

Webseitenbesucher

Werbenetzwerke und Viralmailer

Veröffentlicht am

Juhu, meine Besucherzahlen explodieren, weil ich mit Werbenetzwerken und Viralmailern arbeite…. Betrachten wir die ganze Sache mal etwas genauer! Was sind Werbenetzwerke oder Viralmailer eigentlich? Werbenetzwerke oder Viralmailer sind Dienste, bei denen man direkt bezahlt oder teilweise auch kostenlos Werbung für sein Produkt oder Webseite (oder was auch immer Du anderen zeigen möchtest), machen kannst. […]